Grand Hotel Esplanade Berlin
Lützowufer 15
10785 Berlin
Deutschland
23. Juni 2017

32. GOTS Jahreskongress: "Digitale Patientenakte - realisierbar oder ewiger Rohrkrepierer?"

32. GOTS JAHRESKONGRESS

Digitale Patientenakte - realisierbar oder ewiger Rohrkrepierer?

UPDATE: Downloaden Sie sich die vollständige Präsentation von Stefan Heilmann über die elektronische Patientenakte und Doctor Box, gehalten auf dem GOTS Kongress.

DAS INTERESSE DER MENSCHEN AN EINEM LANGEN, ausgeglichenen und vor allem gesunden Leben hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Bewegung, Ernährung, Organtätigkeit, etc. - alles wird per Handy und per App kontrolliert. Das deutsche Gesundheitswesen muss nun auf die stetig fortschreitende Digitalisierung eingestellt werden. Vor allem eine bessere Nutzung der Daten sowie die Ein- bzw. Weiterführung der Patientenautonomie spielen dabei eine wichtige Rolle.

Stefan Heilmann referiert regelmäßig über die digitalen Trends und sieht E-Health als einen der wichtigsten digitalen Trends. 2016 hat er DoctorBox gegründet. DoctorBox fokussiert sich auf digitale Gesundheit und Datenmanagement sowie auf die Erstellung und Nutzung von digitalen Patientenakten.

HEILMANN ÜBER DOCTORBOX:
„Wir kommen mit unserem Ansatz von einer ganz anderen Seite, als der Gesetzgeber. Dessen Projekt ist bis heute am Datenschutz gescheitert. Der fundamentale Fehler war, dass über Versicherungen, Krankenkassen, Ärzte auf die Patientendaten zugegriffen werden sollte.
Wir wollen eine elektronische Akte, wo ausschließlich der Patient Herr über seine Daten ist. Er allein bestimmt, wer welche Daten einsehen darf. Die elektronische Akte wird patientenzentrisch designt, sie wird ausschließlich für mobile Geräte sein und sie wird alles einlesen können: MRT-Bilder, Befunde, Blutwerte, Medikamentenlisten. Der Nutzer kann dann die entsprechenden Dinge sofort und unterwegs beim Arzt anfordern und kann sie jederzeit bei Bedarf und einzeln an Ort und Stelle für jemand anderen freigeben. Gesetzgeber, Versicherungsträger, Arbeitgeber und Co. kommen auf diese Weise an die Daten ohne Erlaubnis nicht heran. Der Patient muss endlich entscheiden dürfen, was mit seinen Daten passiert!“

Sportmedizin Meets Internet

VOM 22.-24. JUNI 2017 FAND IN BERLIN im Grand Hotel Esplanade Berlin der 32. Jahreskongress der GOTS statt. 617 Kongressteilnehmer und 48 ausstellende Firmen widmeten sich am zweiten Konferenztag u.a. dem Thema Sportmedizin meets Internet. Durch diesen Themenblock führten Prof. Dr. Philipp Niemeyer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirugie, und Jörg Rheinboldt, Entrepreneur und CEO beim Axel Springer Plug and Play Accelerator. Die Podiumsdiskussion wurde durch Maks Giordano, CEO bei kreait und E-Health Enthusiast, und IEG - Managing Director Stefan Heilmann komplementiert. Die Moderation übernahm Ole Tillmann, Communication Coach und Innovation Consultant.

Darüber hinaus präsentierten Maks Giordano und Stefan Heilmann individuelle Keynotes. Maks Giordano sprach über "Digital benefits? Chancen und Risiken der Digitalisierung in O&U" und Stefan Heilmann diskutierte zum Thema: „Digitale Patientenakte – realisierbar oder ewiger Rohrkrepierer?“ (Download der vollen Präsentation). 

Mehr Informationen zu dem 32. GOTS finden Sie auf der Homepage des GOTS und in folgender Pressemitteilung.

Stefan Heilmann gründete DoctorBox in 2016 mit dem Ziel digitale Patientenakten zu etablieren.
GOTS 32. Jahreskongress der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin

LIVE STREAM VIDEO: STEFAN HEILMANN'S SPEECH BEGINNT BEI 05:08:50

Grand Hotel Esplanade Berlin
Lützowufer 15
10785 Berlin
Deutschland