21. Dezember 2016

Scouting and Investing

Wie scouten Investoren die besten Startups? IEG - Managing Director Stefan Heilmann weiß: "Letzte Sicherheit gibt es nie."

Am 7. Dezember 2016 fand der erste NKF Summit in Berlin statt. Stefan Heilmann war einer der Panelteilnehmer während des Events und diskutierte zum Thema: "Scouting und Investing - wie findet man die besten Startups zum Investieren". Zusammen mit Florian Schweitzer (Gründer vun B-to-v) und Mark Schmitz (Mitgründer von Lakestar) evaluierte Stefan Heilmann die Scouting-Prozess diverser Startups und Geschäftsmodellen. Alle waren sich einig, dass es sehr teilweise sehr herausfordernd sein kann, das perfekte Investment zu finden; insbesondere in Anbetracht der Vielzahl an Geschäftsmodellen und jungen, innovativen Startups.

Selektion ist essentiell - darin waren sich somit alle Panelteilnehmer einig. Des weiteren bestätigten sie, dass es häufig sehr sinnvoll ist, dass sich der Investor im Hintergrund hält und dem Gründer das Feld überlässt ohne groß Einfluss zu nehmen. Doch auch bei all der Erfahrung, dem Scouting oder dem Analysieren, ganz sicher kann man sich als Investor nie sein, dass man mit seiner Einschätzung zu 100% richtig liegt. Stefan Heilmann erinnert sich, dass er den Erfolg von einem heute milliardenschwerden Unternehmen nicht vorausgesehen hat: "Ich habe vor ein paar Jahren das Geschäftsmodell von Airbnb vorliegen gehabt und war mir sofort sicher: Das ist das Dümmstem was man sich vorstellen kann. Das wird nie funktionieren."

Einen ersten Einblick zu der Veranstaltung kann man bei Berlin Valley bekommen: Investoren unter sich!

Der NKF Summit wurde von dem NKF Media veranstaltet. NKF Media veröffentlicht die Startup-Magazine Berlin Valley und the Hundert. Mehr als 200 Vertreter von Startups, Mittelstand und Konzernen kamen beim NKF Summit zusammen, um sich über großartige Beispiele der Zusammenarbeit von Corporates und Startups auszutauschen.