Europe
17. Oktober 2018

IEG berät bei Corporate Finance und Kapitalerhöhung von DSTOQ

IEG berät DSTOQ für Corporate Finance und Kapitalbeschaffung - DSTOQ ist eine der weltweit ersten Blockchain-basierten Exchange-Plattformen mit einer globalen Börsenlizenz.

Für weitere Informationen, wenden Sie sich an CEO Stefan Heilmann und Executive Director Mirko Heide

 

Die Blockchain-Technologie ermöglicht die Existenz einer dezentralen Welt. Ziel ist es, unnötige Zwischenhändler, undurchsichtiges Handeln und Korruption zu beseitigen und Werte, Vertrauen, Transparenz und Chancengleichheit in allen Branchen, einschließlich sämtlichen Finanzdienstleistungen, zu schaffen. Jeder Mensch an jedem Ort verdient einen einfachen und erschwinglichen Zugang zu stabilen und zuverlässigen Anlagemöglichkeiten. Aus diesem Grund wurde DSTOQ ins Leben gerufen. Als Investment Banking Boutique ist IEG Pionier bei der erfolgreichen Verschmelzung von traditionellen Finanzdienstleistungen und Blockchain-Technologie und hat mehrere Blockchain-Kunden beraten und glaubt fest an das Potenzial von DSTOQ.

DSTOQ ist eine der weltweit ersten Blocchain-basierten Exchange-Plattformen mit einer globalen Börsenlizenz.

Die Ursachen für die bestehenden Ungleichheiten sind steigende Transaktionskosten und die Knappheit an attraktiven und vielversprechenden Investitionsmöglichkeiten. So ist es beispielsweise einem Anleger derzeit nicht möglich, Geschäfte direkt auf seiner Börsenplattform zu platzieren. Bei der Verarbeitung dieser Art von Anlagen sind die Kunden auf Vermittler wie Banker oder Broker angewiesen, was zu Abhängigkeit von Dritten und horrenden Kosten führt. Als Beispiel: Ein südafrikanischer Investor muss eine monatliche Gebühr, eine Maklergebühr und mögliche Devisengebühren zahlen, wenn die Investition im Ausland platziert wird. Das bedeutet, dass 5% bis 10% jeder Investition ausschließlich für die Zahlung von Gebühren berechnet wird. Ganz zu schweigen von den vielen Schwellenländern, die entweder keine eigene Börse haben und/oder eher ineffiziente Kapitalmärkte mit wenig oder gar keinem Zugang zu internationalen Märkten. Die Mission von DSTOQ ist es, diese Diskrepanz zu überwinden und einen gleichberechtigten Zugang zu Investitionen und Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten zu schaffen.

Diversifizierung des Portfolios ohne das Token-Ökosystem zu verlassen.

Das Potenzial Das Potenzial von DSTOQ für die Marktdurchdringung ist hoch. Es wird erwartet, dass das Handelsvolumen mit Wertpapier-Token bis 2025 47,1 Mrd. USD erreichen wird. Vor allem aber konzentriert sich die Plattform von DSTOQ darauf, allen Menschen überall Zugang und Diversifikationsmöglichkeiten zu bieten, insbesondere in den unerschlossenen Schwellenländern der Mittel- und Oberschicht. Die Ausgaben dieser demografischen Gruppe sollen von 3 Mrd. USD im Jahr 2015 auf 5,4 Mrd. USD im Jahr 2030 steigen. Darüber hinaus stellt DSTOQ eine bahnbrechende neue Möglichkeit für Institutionen dar, Wertpapiere über ein vollständig blockkettenbasiertes System auszugeben.

Der Kunde DSTOQ, das auf der Stellar-Blockchain aufbaut, bietet Usern die Möglichkeit, in reale Vermögenswerte in tokenisierter Form zu investieren, auch bekannt als Sicherheitstoken. Investoren digitaler Assets können so ihre Portfolios diversifizieren, ohne die Token-Economy zu verlassen. Darüber hinaus erhalten Investoren aus Schwellenländern Zugang zu Produkten, die ein Risikomanagement ermöglichen. Die Plattform bietet die perfekte Umgebung für schnelle und skalierbare Transaktionen. Es ermöglicht Anlegern, Vermögenswerte viel schneller, einfacher und mit einem Bruchteil der traditionellen Transaktionsgebühren zu kaufen.

Der Token Die Basiswährung für Investitionen bei DSTOQ ist der DSQ Utility Token. Alle Handels-, Listing- und sonstigen Servicegebühren werden im DSQ-Token erhoben, der entweder über Kryptowährungen oder Fiat über Drittanbieter erworben werden kann. Aufgrund ihrer Fähigkeit, bestehende Aktienmärkte zu nutzen, bietet DSTOQ vom ersten Tag an eine Vielzahl von Finanzprodukten an.

Der Launch Die Exchange-Plattform, die sich derzeit im testnet befindet, wird in den nächsten Monaten starten. Die IEG hat die Unternehmensfinanzierung und die Kapitalbeschaffung gestartet, um das Wachstum von DSTOQ weiter voranzutreiben. DSTOQ plant, durch Kapitalerhöhung und/oder Token-Verkauf mehr als 10-20 Mio. EUR aufzunehmen.

Wenn Sie am Prozess teilnehmen möchten oder Fragen und/oder Unklarheiten haben, können Sie sich an IEG CEO Mr. Stefan Heilmann oder an IEG Executive Director Mr. Mirko Heide wenden.